Alle Jahre wieder – Ein kleiner Blogeintrag zur cineastischen Weihnachtszeit

Die besinnliche Zeit rückt näher. Zeit sich über so manche Dinge einmal Gedanken zu machen, seien es die Geschenke für die Liebsten oder die Planungen für die Feiertage. Diese schöne aber auch stressige Zeit sollte jedoch auch mal gemütliche Momente mit sich bringen, also ab auf die Couch, DVD/BD-Player an und bei einem schönen Weihnachtsfilm einfach mal abschalten, bevor der stressige Festtagstrubel wieder Einkehr hält.

Ich kann die Adventszeit jedes Jahr aufs Neue nicht abwarten. Meine Planung für ein ´Christmasspecialweekend´ steht schon lange vorher fest und eine leichte freudige Aufregung tut sich in mir auf, wenn die Zeit näher rückt.

Zu meinen Favoriten in Sachen Weihnachtsfilm gehören selbstverständlich Klassiker wie z.B. Kevin – Allein zu Haus. Dieser Film begleitet mich schon seit meiner Kindheit und unterhält mich mit gleichbleibenden Leistungen. Schon gefühlte tausend Mal gesehen und dennoch freu ich mich wie noch zu Kindertagen immer wieder aufs Neue, wenn ich weiß, bald kommt er wieder in den Player. Es ist einfach nur wunderbar dem kleinen Kevin dabei zuzusehen, wie er sein Zuhause vor den „feuchten Banditen“ verteidigt. Außerdem ist dieser Film bestückt mit wunderbarer Weihnachtsmusik und einem wunderschönen Weihnachtsscore von John Williams. Natürlich darf auch ein Film wie Die Geister, die ich rief… nicht in meiner Playlist fehlen. Ein ganz großer Bill Murray unterhält uns hier in einer modernen Erzählung der „Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens.

Einer der schönsten Weihnachtsgeschichten kommt von Robert Zemeckis. Der Polarexpress ist ein zauberhaft inszeniertes Märchen mit einem ganz tollen Tom Hanks und einem großartigen von Alan Silvestri eingespielten Soundtrack, der auch klassische Weihnachtslieder enthält. Ein Film für alle Sinne. Robert Zemeckis haben wir auch Disney`s: Eine Weihnachtsgeschichte zu verdanken. Jim Carrey unterhält hier auf ganzer Linie und präsentiert uns eine hervorragende Darstellung des Ebenezer Scrooge. Eine bildgewaltige Umsetzung des Dickens Klassikers, der ja schon weiter oben einmal erwähnt wurde. Auch hier bescherte uns Alan Silvestri wieder ein Soundtrack der Extraklasse.

Nu aber mal zu den etwas anderen Weihnachtsfilmen. Bruce Willis aka John McClane liefert uns actionreiche Weihnachten mit Stirb Langsam. Vielleicht keiner der Filme, bei denen man auf Anhieb an eine besinnliche Zeit denkt, nichtsdestotrotz ein Film, der für die Väter, und auch Nicht-Väter, unter uns nicht fehlen sollte. Wenn ich schon bei Action bin, darf Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis selbstverständlich nicht fehlen. Danny Glover und Mel Gibson spielen einfach großartig zusammen, ein Klassiker unter den Buddy-(Weihnachts)-Filmen.

Was schaut ihr Euch in der Adventszeit an? Gebt mir doch einfach mal ein paar Filmtipps für die Weihnachtszeit. Würde mich freuen von euch zu lesen.

Ich wünsche ich euch eine schöne, möglichst stressfreie, Vorweihnachtszeit und ein ruhiges Fest mit euren Liebsten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s