Thief – Der Einzelgänger (1981) – Ein letzter Job (Collector’s Edition)

Thief, 1981 US — 122 Min — FSK: ab 18 Jahren — Regie & Drehbuch: Michael Mann — Cast: James Caan, Tuesday Weld, Robert Prosky, Willie Nelson, James Belushi, Dennis Farina, Walter Scott, Del Close — Verleiher: OFDb Filmworks — Erscheinungsdatum: 11.03.2016 — Webseite

Der erfahrene Einbrecher und Juwelendieb Frank (James Caan) saß lange Jahre im Gefängnis. Sein großer Traum ist es, eines Tages ein normales bürgerliches Leben führen zu können. In der Kellnerin Jessie (Tuesday Weld) glaubt er, die richtige Frau gefunden zu haben, um mit ihr an seiner Seite eine Familie zu gründen. Für den Wechsel in ein normales Leben braucht Frank allerdings noch das nötige Kleingeld. Gangsterboss Leo (Robert Prosky) scheint im ersten Moment der richtige Mann zu sein, der Frank die notwendigen lukrativen Aufträge verschafft. Doch nicht nur die Polizei ist Frank stets auf den Fersen und wartet auf den kleinsten Fehler, auch der Deal mit Leo entpuppt sich als schwerwiegende Fehlentscheidung mit fatalen Konsequenzen…

„I am the last guy in the world that you wanna fuck with!“, wird es gleich in den ersten Minuten von Thief – Der Einzelgänger von Hauptdarsteller James Caan in die Szenerie gerufen. Michael Mann will mit diesem Film einen Mann darstellen, der nichts zu verlieren hat und ein absoluter Profi auf seinem Gebiet ist. So kaltschnäuzig, wie uns Frank im Film versucht wird zu verkaufen, nehmen wir ihn zwar gar nicht war, dennoch gelingt Mann mit seinem Debütfilm etwas Besonderes. Mit echten Dieben und den trickreichsten Kriminellen, die er auftreiben konnte, hat er einen Noir-Thriller gedreht, der in puncto Bildsprache den ganz großen Werken in Nichts nachsteht. Die restaurierte Blu-ray-Version der Collector’s Edition holt noch einmal so einiges aus der Optik heraus. Wer diesen Film sieht, will nichts lieber, als nachts durch eine nasse Straße voller Reklamelichter fahren.

Zugegeben, die erste Hälfte von Thief ist etwas schleppend. Wir brauchen Zeit, bis wir uns wirklich mit Frank anfreunden können, sodass er uns ein bisschen ans Herz wächst. Doch spätestens ab der großen Tresorszene schnappt sich der Film die Aufmerksamkeit des Zuschauers ganz heimlich und leise und lässt sie so schnell auch nicht mehr los. Von hier an geht es immer weiter bergauf und Mann begeistert sowohl durch seine Regie als auch durch sein Drehbuch. Vor allem das Finale holt dann noch einmal so einiges an Spannung nach, das man vorher vermissen durfte. Doch wenn die Action kommt, sitzt sie perfekt. Thief ist ein sehr klassischer Film, mit einem klaren Aufbau und einer einfachen Prämisse, vermutlich macht gerade das auch seinen Charme aus.

Extras

Thief BoxDie Collector’s Edition ist sehr schön gestaltet und enthält 3 DVDs (Kinofassung, Director’s Cut & Special Director’s Edition (’95)) sowie 2 Blu-rays (Kinofassung & Director’s Cut). Nebenbei liegen noch ein kleines gefaltetes Poster und eine schriftliche Filmanalyse von Filmwissenschaftler Prof. Dr. Marcus Stiglegger vor. Als Extras finden sich auf den Discs:

  • Audiokommentar von Michael Mann und James Caan
  • Audiokommentar von Prof. Dr. Marcus Stiglegger
  • „Stolen Dreams“, ein neues Interview über den Film mit James Caan
  • „The Art of the Heist“, eine fast einstündige Analyse von Kritiker F.X. Feeney
  • „Hollywood USA: James Caan“, eine Folge der französischen Serie „Ciné regards“ mit einem Interview mit James Caan
  • Featurette: „The Directors: Michael Mann“
  • Isolierte Musik- und Effektspur
  • Trailer

Fazit

Daumen Schräg HochThief – Der Einzelgänger ist ein relativ langsamer Film. Wenn er dann aber mal in Fahrt kommt, ist seine Spannung umso präsenter und seine simple Action bombastisch.

Trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s