Baskin (2015) – Im Keller ist die Hölle los!

Baskin, 2015 TR/US — 97 Min — FSK: 18 — Regie: Can Evrenol — Drehbuch: Cem Ozuduru, Can Evrenol, Ogulcan Eren Akay, Ercin Sadikoglu — Cast: Mehmet Cerrahoglu, Fatih Dokgöz, Gorkem Kasal, Etgun Kuyucu, Sabahattin Yakut, Mehmet Akif Budak — Verleiher: Capelight Pictures / Central — Erscheinungsdatum: 29.04.2016 — Webseite

Eine Polizeistreife wird zur Verstärkung in ein scheinbar verlassenes Haus gerufen. Dort angekommen müssen die Polizeibeamten feststellen, dass hier so einiges merkwürdig ist, doch als die Beamten den Keller betreten, sind sie im wahrsten Sinne des Wortes in die Hölle geraten!

Baskin ist ein türkischer Horrorfilm, der trotz seines klein wirkenden Plots einiges zu bieten hat. Die Geschichte wird an sich sehr kryptisch und fast schon arthausig erzählt. Die Story springt immer wieder mit fantastisch aussehenden Blenden in die Vergangenheit zurück. Doch grade in der zweiten Hälfte des Filmes wird die Ekel- und Gewaltkarte mal so richtig ausgespielt, und zeigt Bilder, die wortwörtlich auf den Magen schlagen. Dabei ist die gezeigte Gewalt doch schon sehr hart, aber erreicht dennoch für den geübten Splattergucker nicht das Maximum der Schmerzgrenze. Gerade die angesprochene Gewalt wirkt aber in diesen Film besonders heftig, weil einem die unfassbar gut gelungene Soundkulisse fast akustisch auffrisst und jeder Stich ins Fleisch gleich zwei Mal so stark wehtut. Grundsätzlich lässt sich noch sagen, dass die Macher sich sichtbar Mühe gegeben haben, und dass Baskin als Regiedebüt wunderbar gelungen ist.

Aber leider lassen sich auch über Baskin ein paar negative Worte verlieren, so kann der Film, auch wenn er sich wirklich bemüht, leider nicht ganz sein Low Budget-Image abstreifen. Gerade die zweite Hälfte wirkt ein bisschen so, als spiele diese im Verlassen Weinkeller von einem der Darsteller. Zudem wirken manche Elemente ein wenig reingestopft und einfach fehl am Platz. Aber all dies macht Baskin noch lange nicht zu einem schlechten Film, es sind nur Feinheiten, die das Gesamtbild nicht ganz rund wirken lassen.

Fazit

Daumen HochHorrorfans aufgepasst: Die lang erwartete Horroroffenbarung kommt aus der Türkei und heißt Baskin. Hoffen wir, dass das nur der Anfang war, und dass die Türkei noch weitere Splatterperlen hervorbringt, die ein ähnliches Niveau haben.

Trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s