La La Land (2016) – Weil wir träumen dürfen

2016 US — 128 Min — FSK: ab 0 Jahren — Regie & Drehbuch: Damien Chazelle — Cast: Emma Stone, Ryan Gosling, J.K. Simmons, John Legend, Finn Wittrock — Verleiher: Studiocanal — Kinostart: 12.01.2017 — Webseite

Der ‚American Dream‘, so wie er in den Vereinigten Staaten entstanden ist, kommt einer Sehnsucht gleich. Einer Sehnsucht nach ungezügelter Freiheit, nach Anerkennung und einem glücklichen, wohlbehüteten Leben. Dieser Traum war und ist seit je her eine treibende Kraft, die Menschen aus aller Welt nach Kalifornien zieht, um sich dort ihrem Leben entgegenzustellen. In La La Land, von Whiplash-Regisseur Damien Chazelle, begegnen wir zwei verlorenen Seelen der Großstadt Los Angeles, gespielt von Emma Stone und Ryan Gosling, die zueinanderfinden, in der Hoffnung gegenseitig das Beste aus dem jeweils anderen herauszukitzeln, und wieder auseinanderdriften, als klar wird, dass sie sich damit selbst im Weg stehen.

Filme eignen sich perfekt, um Visionen, Träumen und Wünschen von Menschen Ausdruck zu verleihen. Eigentlich waren sie so schon immer weniger als Wiedergabemedium für Geschichten geeignet, und mehr als ein Auffangbecken für die Fantasie. Die besagten Sehnsüchte müssen auf keinen Fall von komplexer Natur sein, sie müssen gar noch nicht einmal verständlich sein. So ist der romantische Traum vom Zusammensein mit einem anderen Menschen, vom Erfolg im Beruf oder von der Bewunderung, die von außen den eigenen Taten entgegenkommt, ein ganz natürlicher, aber eben auch essenzieller.

In La La Land werden diesen Ambitionen Flügel verliehen, auf eine simple und doch fantastische Art und Weise. Unbeschwingt tanzen Stone und Gosling auf federleichten Füßen durch den Film und ringen mit ihren Träumen. Dabei öffnen sich neue Wege, doch auch Sackgassen müssen hingenommen werden. Chazelle schafft es sein Szenario wunderschön in Szene zu setzen und seine beiden Hauptcharaktere durchs lila-blau des nächtlichen Stadthimmels gleiten zu lassen.

Fazit

Daumen BesondersLa La Land ist eine Ode an Träumer und Romantiker und überzeugt mit treffsicheren Songs, Choreografien und einer knisternden Chemie zwischen seinen Hauptdarstellern.

Advertisements

Ein Gedanke zu “La La Land (2016) – Weil wir träumen dürfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s