Filmtastisch auf der Lommbock-Premiere Würzburg

Am 15. März wurde der rote Teppich in Würzburg ausgerollt, und die Stars rund um Lommbock begaben sich ins Licht der Scheinwerfer und Kamerablitze. Mitten in der Menge aus eng aneinander gedrängten schwitzigen Journalisten: Ich (Maxim) und Fotografin Kyra auf der Jagd nach Prominenten. Ich war schon auf einigen Pressevorführungen und Festivals, doch dies war meine erste Premiere. Der Termin und der Standort kamen mir als Würzburger natürlich gerade recht. Im Folgenden sollen meine Eindrücke wiedergegeben werden:

Wir kamen etwas später beim Kino an als alle anderen Pressevertreter und mussten etwas herumfragen, bis wir unsere Akkreditierung und unseren Platz am roten Teppich gefunden hatten, jedoch lief alles in allem relativ glatt. Ab dann begann das Warten… Die großen Gäste des Abends wollten sich relativ viel Zeit nehmen, bevor sie sich ins Blitzlichtgewitter trauten, doch hatte es einmal angefangen mit Antoine Monot Jr., der sich als Erster heraustraute, stürmte auch der Rest hinterher auf den Laufsteg. Moritz Bleibtreu, Lucas Gregorowicz, Alexandra Neldel und Melanie Wininger stolzierten an den Fotografen und Fans vorbei, und posierten für das ein oder andere Foto und Selfie, und auch Regisseur Christian Zübert ließ sich einige Zeit blicken und ein paar Mal interviewen.

Während wir selbst keine Interviews bekamen, war es trotzdem sehr interessant mitzubekommen, wie es am roten Teppich – wenn auch an einem sehr kleinen – so zugeht. Es war an einigen Momenten tatsächlich ein relativ unangenehmes Gedränge, weil jeder an sein Bild / Statement kommen wollte, und dabei die anderen aus dem Weg schubsen musste. Andere Momente offenbarten dementgegen aber sehr schön, wie viel Spaß die Stars an der Premiere hatten, und wie verbunden sie sich zu den Fans zeigten. Lommbock wirkt in allen Belangen wie ein Herzensprojekt.

Schließlich wurden wir in den Kinosaal geleitet und konnten uns noch über kurze Stellungnahmen der Crew auf der Bühne freuen, bevor der Film dann auch losging. Auf die Frage, warum es so lange gedauert hat, bis die Fortsetzung endlich passierte, und wann der Zeitpunkt kam, an dem die Idee dafür entstand, antwortete Christian Zübert:

„Den [Zeitpunkt] gab es eigentlich nie. Es gab den Zeitpunkt, wo Lucas und Moritz mir so auf den Nerv gefallen sind, mit einem zweiten Teil, dass ich gesagt habe, ich schreib jetzt mal so ein Drehbuch, das zeig ich euch dann, und dann werdet ihr merken, das ist scheiße. Und dann hatte ich ab der ersten Seite so viel Spaß wieder zu den Figuren zurückzukehren, und ab dem Punkt hatte ich auch Riesenlust es zu machen.“

Lommbock erscheint am 23. März deutschlandweit in den Kinos und wird hoffentlich ein Erfolg für Zübert und seine Crew. Uns haben der Film und die Premiere auf jeden Fall viel Spaß gemacht und wir freuen uns in Zukunft auf ähnliche Veranstaltungen, vielleicht auch einmal etwas weiter weg von den eigenen vier Wänden, und wünschen euch viel Spaß mit dem Film. Meine Kritik zu Lommbock findet ihr hier.

Text – Maxim Braun (Filmtastisch.com)
Fotos – Kyra Bartsch

Advertisements

Ein Gedanke zu “Filmtastisch auf der Lommbock-Premiere Würzburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s